Merken & Vergleichen

Eine Uhr wurde Ihrer Liste hinzugefügt.

Diese Uhr ist bereits auf Ihrer Liste.

Fügen Sie mindestens eine Uhr in die Liste ein.

Ihre Merkliste wird geladen ...

Die Manufakturlinie von Mühle-Glashütte

Unsere Manufakturlinie besinnt sich auf die traditionelle Handwerkskunst Glashüttes – auf die Zeit, in der unser Familienunternehmen Tachometer, Autouhren und Messinstrumente für die deutschen Uhrenfabriken in unserer s?chsischen Heimat fertigte. Dieses Erbe ?u?ert sich zum Beispiel in den luxuri?sen verschraubten Goldchatons der Robert Mühle Kaliber – oder in der seltenen Dreifünftelplatine, mit der wir die heute gebr?uchliche Uhrwerkstechnik bereichern.

3817

Robert Mühle Mondphase PLATIN

Neben dem fein veredelten Manufaktur-Uhrwerk besticht die auf 25 Exemplare limitierte Robert Mühle Mondphase PLATIN mit einem wertvollen Geh?use aus 950er Platin.

Details Merken und Vergleichen
3806

Robert Mühle Mondphase GOLD

Die auf 25 Exemplare limitierten Robert Mühle Mondphase GOLD besitzt ein edles Geh?use aus 18 Karat Rotgold.

Details Merken und Vergleichen
3797

Robert Mühle Mondphase

Im Jubil?umsjahr 2019 h?lt die dritte selbst konstruierte Komplikation in die Manufakturlinie von Mühle-Glashütte Einzug: die Mühle Mondphasenanzeige. 

Details Merken und Vergleichen
2786

Robert Mühle Zeigerdatum

Diese Robert Mühle führt die erlauchte Reihe von Zeitmessern an, die mit einem seltenen Zeigerdatum ausgestattet sind.

Details Merken und Vergleichen
1702

Robert Mühle Auf/Ab GOLD

2014 feierten wir nicht nur das 145. Jubil?um der Firmengründung durch Robert Mühle, sondern auch 20 Jahre ?Nautische Instrumente Mühle-Glashütte“. Letzteres ist der Anlass für diese Robert Mühle.

Details Merken und Vergleichen
1714

Robert Mühle Auf/Ab

Neben der Widmung an Robert Mühle zeichnet sich diese Sonderedition durch eine Komplikation aus, die es so noch nicht in einer Mühle-Uhr gegeben hat: eine neu konstruierte Auf/Ab-Anzeige.

Details Merken und Vergleichen
1729

Robert Mühle Kleine Sekunde

Mit der Manufakturlinie ?R. Mühle & Sohn“ schlagen wir ein neues Kapitel in der 145-j?hrigen Chronik unserer Familienunternehmen auf.

Details Merken und Vergleichen

Vorgeschichte zur Manufakturlinie

Im Jahr 2014 feierten wir nicht nur den 145. Jahrestag der Firmengründung durch Robert Mühle, sondern auch 20 Jahre Nautische Instrumente Mühle-Glashütte. Zu diesem Doppeljubil?um pr?sentierten wir eine exklusive Sonderedition aus drei Zeitmessern: die Robert Mühle Auf/Ab Gold, die Robert Mühle Auf/Ab und die Robert Mühle Kleine Sekunde. Diese stellten den Auftakt zu unserer Manufakturlinie ?R. Mühle & Sohn“ dar, deren jüngstes Mitglied die Robert Mühle Mondphase ist.

 

Mit der Robert Mühle Mondphase h?lt die dritte selbst konstruierte Komplikation in die Manufakturlinie Einzug. Neben der neuen Mondphasenanzeige beherbergen die 42 Millimeter gro?en Platin-, Rotgold- und Edelstahl-Geh?use der neuen Sonderedition die hauseigene Auf/Ab-Anzeige und das Mühle Zeigerdatum.

1869: Robert Mühle

Unsere Unternehmensgeschichte beginnt mit dem mutigen Entschluss Robert Mühles. Dieser wurde 1841 im wenige Kilometer von Glashütte entfernten Lauenstein geboren. Nach seiner Ausbildung beim Uhrenfabrikanten Moritz Gro?mann wagte er den Schritt in die Selbstst?ndigkeit – und gründete 1869 in Glashütte ein Unternehmen, das Pr?zisionsmessger?te für die heimische Uhrenindustrie und die Uhrmacherschule herstellte.

Damit hatte er sich bereits dem verschrieben, was bis heute die Geschichte unserer Familie und unserer Produkte pr?gt: das pr?zise Messen. Zugleich befand er sich mit seinen Messinstrumenten auf der H?he der Zeit. Denn bei der Fertigung ihrer Uhrwerke nutzten die aufstrebenden Glashütter Manufakturen nicht mehr das Pariser Linienma?, sondern das neu in die Uhrmacherei eingeführte metrische System. Und die dafür erforderlichen Messger?te und Instrumente wurden ab 1869 bei Robert Mühle gebaut. Mit seinen pr?zisen Messger?ten leistete Robert Mühle also einen wichtigen Beitrag zum guten Ruf Glashüttes als Zentrum der deutschen Uhrenindustrie: Nur weil wir damals schon so pr?zise arbeiteten, konnten andere dies auch tun.

1994:
Hans-Jürgen Mühle

Hans-Jürgen Mühle (*1941) hatte in Jena Feinmechanik sowie Optik studiert und danach in einem Zulieferbetrieb unserer Firma gearbeitet. Nach dem Tod des Vaters wurde er Betriebsleiter des Familienunternehmens und konnte das Lebenswerk seiner Vorfahren fortführen bis unsere Familie 1972 enteignet wurde. Dabei wurde das Unternehmen zun?chst in einen volkseigenen Betrieb umgewandelt und sp?ter in den VEB Glashütter Uhrenbetriebe (GUB) eingegliedert.

Als es zur Wiedervereinigung Deutschlands kam, war Hans-Jürgen Mühle zum Vertriebsleiter der GUB aufgestiegen. Um diese in das neue Wirtschaftssystem zu führen, wurden er und vier weitere Kollegen zu Gesch?ftsführern ernannt. Nach Erfüllung dieser Aufgabe verlie? er die GUB. Denn seine eigentliche Berufung sah er in einem anderen Bereich. Es war das Familienunternehmen und die Tradition seiner Vorfahren, der er sich verpflichtet fühlte. Deshalb gründete Hans-Jürgen Mühle 1994 die ?Mühle-Glashütte GmbH nautische Instrumente und Feinmechanik“.

Hier wollte er sich wieder ganz der Pr?zision und dem pr?zisen Messen widmen. Das Wissen, das unsere Familie auf diesem Gebiet erworben hatte, hat er auf die Fertigung von Marinechronometern und Arm-banduhren übertragen. Mit dieser Form von Messinstrumenten war er als Vertriebsleiter der GUB in Kontakt gekommen. Seitdem fertigt unsere Familie hochpr?zise Marinechronometer, Schiffsuhrenanlagen und andere nautische Instrumente. 1996 stellten wir dann unsere ersten mechanischen Armbanduhren vor: die Marinefliegeruhr-I und die Herren-Sport-Taucheruhr.

2019: Thilo Mühle

Mit Thilo Mühle hat unser Unternehmen einen Gesch?ftsführer aus der fünften Generation an seiner Spitze. Unter seiner Führung hat sich unser Unternehmen Schritt für Schritt zu dem entwickelt, was man in der Uhrmacherei Manufaktur nennt: das hei?t zu einem Uhrenhersteller, der die F?higkeit besitzt, eigene Uhrwerke zu konstruieren und die überwiegenden Bauteile dafür selbst zu fertigen.

Den ersten Schritt dazu stellt unser Chronographen-Werk MU 9408 dar. Dieses basiert auf einem Basiswerk, das wir so tiefgehend modifizierten, dass eine eigene Kaliber-bezeichnung n?tig wurde. Das erste komplett selbst konstruierte Uhrwerk war unser Handaufzugswerk MU 9411, das exklusiv in der Teutonia III Handaufzug zum Einsatz kommt. Diese Entwicklung wird 2019 vom neuen Robert Mühle Kaliber 04 gekr?nt. 

Insgesamt besteht sein exklusive Mondphasen-Mechanismus aus 22 Bauteilen. Dieser findet in einem Drittel der zifferblattseitigen Modulplatine des Handaufzugswerks Platz. Die beiden übrigen Drittel werden von der 2014 konstruierten Auf/Ab-Anzeige und dem hauseigenen Zeigerdatum aus dem Jahr 2016 beansprucht. Diese Komplikationen verfügen über 25 bzw. 35 Bauteile. Damit besitzt das neue Manufakturkaliber insgesamt 202 Bauteile und geh?rt zu den aufw?ndigsten Uhrwerken, die bei Mühle-Glashütte gefertigt werden. 



 

Pr?zises Messen seit 1869

150. Jubil?um, 150 edle Zeitmesser:
Die Robert Mühle Mondphase

Seit 150 Jahren widmet sich unser Familienunternehmen ganz dem pr?zisen Messen. Gerade im Jubil?umsjahr 2019 stellt unsere Glashütter Manufaktur nun eine Sonderedition vor, die sozusagen nach dem Mond geht. Doch wie sollte es anders sein: auch das machen die drei neuen Zeitmesser aus unserer Manufakturlinie ?R. Mühle & Sohn“ h?chst pr?zise. Denn die neu konstruierte Mondphasenanzeige des Robert Mühle Kalibers RMK 04 weicht erst nach 122 Jahren um einen Tag vom tats?chlichen Stand des Mondes ab.

Insgesamt besteht der exklusive Mondphasen-Mechanismus aus 22 Bauteilen. Dieser findet in einem Drittel der zifferblattseitigen Modulplatine des Handaufzugswerks Platz. Die beiden übrigen Drittel werden von der 2014 konstruierten Auf/Ab-Anzeige und dem hauseigenen Zeigerdatum aus dem Jahr 2016 beansprucht. Diese Komplikationen verfügen über 25 bzw. 35 Bauteile. Damit besitzt das neue Manufakturkaliber insgesamt 202 Bauteile und geh?rt zu den aufw?ndigsten Uhrwerken, die bei Mühle-Glashütte gefertigt werden.

Die insgesamt auf 150 Exemplare limitierte Robert Mühle Mondphase wird mit einem neu gestalteten Geh?use versehen, dessen Durchmesser businesstaugliche 42,0 Millimeter betr?gt. Erh?ltlich ist es in Edelstahl, 18 Karat Rotgold und 950er Platin. Mit der Robert Mühle Mondphase in Edelstahl kehren wir zu den Anf?ngen unserer Manufakturlinie zurück. Denn das silberfarbene Zifferblatt mit seinen gebl?uten Zeigern nimmt die Anmutung der Robert Mühle Auf/Ab und Kleine Sekunde aus dem Jahr 2014 auf und übertr?gt sie in das neue 42-Millimeter-Geh?use.

Von der Robert Mühle Mondphase fertigen wir 100 Exemplare, jeweils 25 Exemplare entfallen auf die Robert Mühle Mondphase GOLD mit wei?em Zifferblatt und die Robert Mühle Mondphase PLATIN mit dunkelblauem Zifferblatt.

Komplikationen erwünscht:
Die Robert Mühle Zeigerdatum

Mit der Robert Mühle Sonderedition ehrt Mühle-Glashütte das Lebenswerk des Firmengründers und belebt zugleich eine klassische und heute selten verwendete Komplikation wieder: das Zeigerdatum. Wie es sich für einen echten Manufakturzeitmesser geh?rt, wurde der Mechanismus eigens von den Uhrmachern von Mühle-Glashütte konstruiert. Ein exklusiver Charakterzug, der durch die Limitierung der Sonderedition auf 100 Exemplare betont wird.

Robert Mühle, der 1869 das Familienunternehmen gründete, hat mit seinen hochpr?zisen Messinstrumenten wesentlich zum guten Ruf Glashüttes beigetragen. In diesem Jahr würde er 175 Jahre alt werden - Grund genug für die Vorstellung eines klassischen Manufakturzeitmessers, in dem sich die von ihm vertretenen Werte auf das Sch?nste widerspiegeln.

Die Robert Mühle Zeigerdatum vereint nicht nur h?chste Pr?zision und beste Ablesbarkeit, wie es sich für eine Mühle-Uhr geh?rt. Sie zeichnet sich auch durch gleich zwei Zusatzfunktionen des mechanischen Werkes, sogenannte "Komplikationen", aus. Diese lassen sich durch das gro?zügige Sichtfenster im Boden entdecken. Das Herz des Zeitmessers ist das von den Uhrmachern im eigenen Haus konstruierte Uhrwerk "RMK 03". Das Werk baut auf dem Robert Mühle Kaliber RMK 01 mit Auf/Ab-Anzeige auf. Schon die Auf/Ab-Anzeige wurde neu konstruiert. Im RMK 03 kommt mit dem Zeigerdatum nun noch eine weitere Komplikation hinzu, die im zweiten Drittel der Modulplatine Platz findet. Komplettiert mit der Anzeige der kleinen Sekunde bei 6 Uhr setzt sich das Werk aus 180 Teilen mit insgesamt 33 Steinen zusammen, knapp 35 Teile mehr als im RMK 01.

Ganz im Geiste des klassischen Glashütter Uhrenbaus wird das neue Werk mit verschraubten Goldchatons und einem fein gravierten Unruhkloben ausgestattet. Bei Feinregulierung und Deckplatine geht das Manufakturkaliber eigene Wege. Denn natürlich kommt in ihm die patentierte, besonders sto?sichere Spechthals-Feinregulierung zum Einsatz. Die Deckplatine wurde darüber hinaus als Dreifünftelplatine mit separatem Kloben für das Ankerrad gestaltet.

Von au?en verspricht der Zeitmesser, was er im Inneren h?lt. Mit klaren silbernen Akzenten heben sich die drei Totalisatoren elegant vom anthrazitfarbenen Zifferblatt ab. Die applizierten Stundenziffern und -indizes korrespondieren mit den Zeigern aus poliertem Edelstahl. Das 44 Millimeter messende Geh?use aus gebürstetem und poliertem Edelstahl und das Band aus Krokoleder mit einer Faltschlie?e aus Edelstahl bieten den feierlichen Rahmen für die exklusive Komplikation des Zeigerdatums. 1793 erstmals in einer Taschenuhr verwendet, wird diese Komplikation nach der Einführung des Fensterdatums nur noch selten realisiert. Eine passende Komplikation also für einen Zeitmesser aus der Sonderedition R. Mühle & Sohn, der sich vor allem als eines versteht: als pr?zises Zeitmessinstrument am Handgelenk.

Fachh?ndler

Faszinierende Bilder, fundierte Informationen: Mit unserer Website k?nnen Sie sich einen guten Eindruck von unseren Armbanduhren verschaffen. Wie wertig sich eine Mühle-Uhr anfühlt und welche Faszination ihr mechanisches Uhrwerk ausstrahlt ... dies muss man jedoch unmittelbar erleben. Einen Mühle-Fachh?ndler finden Sie ganz in Ihrer N?he. Diese freuen sich auf Ihren Besuch und stellen Ihnen unsere Zeitmesser gerne im Detail vor.





    无码免费毛片手机在线-免费A级毛片-一级毛片在线